Laienspiel

Heitere Geschichten, oft mit tollem

Wortwitz und pikanten Verwechslungen,

vorgetragen im „Isenstedter Platt“.

Bereits ein Jahr nach Gründung des Heimatvereines bildete sich eine Interessengemeinschaft zur Gründung einer Theatergruppe. Anfangs wurden Sketche gespielt. Als immer mehr Interessierte hinzukamen, wurde ein Theaterstück eingeübt. Dies wurde dann im Jubiläumsjahr 1992 im Großen Festzelt vor über 800 Zuschauern aufgeführt. Im Laufe der Jahre wurde es möglich, einen Bühnenanbau an die Schulaula der Grundschule Isenstedt zu erhalten, der mit Eigenmitteln finanziert und in Eigenleistung von vielen Heimatvereinsmitgliedern ausgebaut wurde. Alle Theaterstücke wurden ausnahmslos in Plattdeutscher Sprache aufgeführt.
Impressium Kontakt

Laienspiel

Heitere Geschichten, oft mit

tollem Wortwitz und pikanten

Verwechslungen, vorgetragen im

„Isenstedter Platt“.

Bereits ein Jahr nach Gründung des Heimatvereines bildete sich eine Interessengemeinschaft zur Gründung einer Theatergruppe. Anfangs wurden Sketche gespielt. Als immer mehr Interessierte hinzukamen, wurde ein Theaterstück eingeübt. Dies wurde dann im Jubiläumsjahr 1992 im Großen Festzelt vor über 800 Zuschauern aufgeführt. Im Laufe der Jahre wurde es möglich, einen Bühnenanbau an die Schulaula der Grundschule Isenstedt zu erhalten, der mit Eigenmitteln finanziert und in Eigenleistung von vielen Heimatvereinsmitgliedern ausgebaut wurde. Alle Theaterstücke wurden ausnahmslos in Plattdeutscher Sprache aufgeführt.
Impressium Impressum Kontakt